Grafik Veranstalter anmelden






Holen Sie sich interessante Termine auf Ihren Desktop


Neu!Button Widget

iKISS & EDITH®

Gepflegte Termine mit mehr Ausstrahlung
iKISS und EDITH® sorgen nun gemeinsam für ein hochwertiges Freizeitangebot auf Ihrer ...
[Artikel lesen »]
















75 Jahre LADR Zentrallabor Dr. Kramer & Kollegen

Wann?
Montag, 08.06.2020
Wo genau?
Krügersches Haus - GeesthachtMuseum!, Bergedorfer Straße 28, Geesthacht
Kosten:
 (Gruppen können auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten in die Ausstellung kommen, rufen Sie uns gern an. Tel. 0 41 52 - 803 100)
Kategorie:
Ausstellungen
Mitarbeiter vorm Zentrallabor 2019

Quelle:
LADR

Langbeschreibung

Eine Ausstellung über Bedeutung und Historie der Labormedizin

Eine Ausstellung über Bedeutung und Historie der Labormedizin



Im Auftrag der britischen Alliierten gründete Dr. med. Siegfried Kramer direkt nach dem Krieg mit seinem Umzug von Rostock nach Geesthacht ein seuchenhygienisches Labor im Edmundsthal. Die Familie folgte und 1954 zog das Medizinische Labor in vier Räume des Wohnhauses an der Lauenburger Straße 65 um. Mit der Entwicklung der Medizin und Methoden nahm auch die Bedeutung der Labormedizin über die Jahre zu. EDV und Automatisierung verschiedener Labortechniken revolutionierten in den 70er Jahren die Einsatzmöglichkeiten für alle Patienten. Zu dieser Zeit trat auch Sohn Dr. med. Detlef Kramer in die laborärztliche Praxis ein.
Heute werden zwei Drittel aller Diagnosen mit Hilfe der Labormedizin gestellt. Früherkennung, Therapiesteuerung und Nachsorge von Erkrankungen werden ebenfalls entscheidend von Laborbefunden unterstützt. Für zahlreiche Patientenproben einsendende Ärztinnen und Ärzte sowie Kliniken der Region entwickelte sich das Labor Kramer über Jahrzehnte zu einem wichtigen Partner. Mit der Intermed wurde ein Partnerunternehmen neben der Laborarztpraxis aufgebaut, das administrative Servicebereiche für die Labore zusammenfasst und zudem für medizinische Einrichtungen Dienstleistungen in der Logistik und im medizinischen Handel erbringt. Die Ärzte im Labor können sich damit auf Ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren: die ärztliche und akkreditierte Qualität und Organisation der Labordiagnostik sowie die Beratung der Einsender im Interesse einer optimalen Patientenversorgung.
Die Intermed feiert im Jahr 2020 das 35-jährige Bestehen. Durch die gute Synergie schlossen sich weitere Laborarztpraxen dem LADR Laborverbund Dr. Kramer & Kollegen an. Heute ist das Labor in Geesthacht nicht nur Keimzelle, sondern auch LADR Zentrallabor für Spezialanalytik in einem Verbund von 17 fachärztlichen LADR Laborzentren in Deutschland. Über 3.100 Mitarbeitende, davon 82 Ärzte in den Laboren und insgesamt über 175 Akademiker, gewährleisten eine hohe Qualität rund um die Laboruntersuchungen. Prof. Dr. med. Jan Kramer, Enkel des Laborgründers, trat 2009 in dritter Generation in die ärztliche Leitung und Geschäftsführung ein, für das Jubiläumsjahr 2020 ist geplant, dass sein Bruder Dr. med. Tobias Kramer als Facharzt hinzutritt. Heute zählt LADR zu den fünf größten Anbietern labormedizinischer Untersuchungen in Deutschland. in den Laboren im LADR Verbund werden jährlich in etwa 25 Millionen Patientinnen und Patienten im fachärztlichen Bereich mit Labordiagnostik versorgt. Mehr als 20.000 Ärztinnen und Ärzte sowie über 370 Kliniken vertrauen die medizinische Laboranalytik den LADR Laborzentren an.



Alle Fachgebiete der Labordiagnostik sind vertreten: Allgemeine Labormedizin, Humangenetik, Hygiene, Mikrobiologie, Transfusionsmedizin, Pathologie, Toxikologie und Virologie. In der Bioanalytik werden Lebensmittel-, Wasser- und Umweltproben untersucht. Auch Abstammungsbegutachtungen werden mit Hilfe modernster Labormethoden durchgeführt. Das LADR Zentrallabor in Geesthacht ist akkreditiert und bietet Laboruntersuchungen auf neuestem Stand der Technik. Die Experten im Labor kooperieren hierzu in Studien zur Weiterentwicklung der Methoden und Teste auch mit Hochschulen und Universitäten sowie der Industrie. Namenhafte internationale Industriepartner liefern z. B. die komplexen Laborgeräte für die Routinediagnostik, arbeiten aber auch mit LADR in deren Entwicklung zusammen. So können Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten im LADR Zentrallabor durchgeführt werden und vor Ort werden in Geesthacht zahlreiche Aus-, Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten verschiedener Berufsgruppen ermöglicht. Alles mit dem Ziel, eine optimale Patientenversorgung in der Labormedizin unter ärztlicher Führung sicherzustellen.

Quelle

GeesthachtMuseum!
Bergedorfer Straße 28
21502   Geesthacht
Homepage:  www.geesthacht.de
Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional
© die NetzWerkstatt | Termine | Veranstalter | Kunden | Werbung | Datenschutz | Impressum | ^ nach oben