Grafik Veranstalter anmelden






Holen Sie sich interessante Termine auf Ihren Desktop


Neu!Button Widget

iKISS & EDITH®

Gepflegte Termine mit mehr Ausstrahlung
iKISS und EDITH® sorgen nun gemeinsam für ein hochwertiges Freizeitangebot auf Ihrer ...
[Artikel lesen »]
















Klasse Gesellschaft. Alltag im Blick niederländischer Meister.

Wann?
Freitag, 26.11.2021
Wo genau?
Hamburger Kunsthalle, Glockengießerwall 5, Hamburg (Hamburg-Mitte)
Kategorie:
Sonstige

Langbeschreibung

KLASSE GESELLSCHAFTAlltag im Blick niederländischer Meister. Mit Lars Eidinger und Stefan Marx

Die Malerei erlebte im 17. Jahrhundert in den Niederlanden im Zuge der wirtschaftlichen Entwicklung einen großen Aufschwung. Dabei erfuhr die Genremalerei aufgrund ihrer sehr realitätsnah wirkenden Darstellungen bei wohlhabenden Bürgern und Kaufleuten eine hohe Wertschätzung. Beliebt waren die eleganten, atmosphärischen Interieurs und familiären Szenen der Delfter Feinmaler um Johannes Vermeer, Pieter de Hooch und Gerard ter Borch sowie die überspitzten, ironischen Schilderungen des bäuerlichen Milieus und zügellosen Treibens der einfachen Leute von Jan Steen oder David Teniers.Mit Klasse Gesellschaft. Alltag im Blick niederländischer Meister widmet die Hamburger Kunsthalle mit ca. 150 Werken - Gemälden, Zeichnungen, Druckgraphik, Fotografien und Videokunst - einem Kapitel einer der facettenreichsten Epochen der europäischen Kunstgeschichte eine umfassende Schau. Ausgangspunkt der Ausstellung ist der hochkarätige Bestand in der Hamburger Kunsthalle an Gemälden des holländischen 17. Jahrhunderts, der gleichzeitig den Schwerpunkt der Sammlung Alte Meister bildet und den die Schau nun entsprechend würdigen will.Ein weiterer wesentlicher Teil der Präsentation ist übergeordneten Aspekten gewidmet und skizziert anhand von soziokulturellen Entwicklungen und politischen Hintergründen die niederländische Gesellschaft des 17. Jahrhunderts, die die ausgewählten Künstler in ihren Gemälden scheinbar abbildeten.In der Ausstellung treffen die Werke der niederländischen Meister auf Arbeiten von Stefan Marx und Lars Eidinger. Die beiden Künstler reflektieren die Themen und Motive, stellen sie in einen größeren Kontext und heben dadurch traditionelle Grenzen auf. Durch diese auf den ersten Blick ungewöhnliche Gegenüberstellung entsteht ein spannender Dialog, der in seiner Wechselwirkung neue Blicke und Sichtweisen auf die Kunst der Alten Meister ermöglicht. Gefördert von: Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Hubertus Wald Stiftung, Dorit & Alexander Otto Stiftung, Kulturstiftung der Länder, Ernst von Siemens Kunststiftung

Zeitfenster-Tickets:Folgende Einlass-Zeitfenster zwischen Dienstag und Sonntag stehen zur Wahl:

* 10 bis 12 Uhr* 12 bis 14 Uhr* 14 bis 16 Uhr* 16 bis 17 Uhr* 17 bis 17.45 Uhr* 18 bis 20 Uhr (Donnerstag)* 20 bis 20:45 Uhr (Donnerstag)

Die Zeitfenster gelten für den Einlass in die Sonderausstellung Klasse Gesellschaft zu der angegebenen Zeit. Mit dem Klasse-Gesellschaft-Ticket können auch anschließend die anderen Ausstellungen und Sammlungsbereiche in der Hamburger Kunsthalle besucht werden.

Öffnungszeiten:Dienstag bis Sonntag hat die Hamburger Kunsthalle von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 10 bis 21 Uhr. In den Abendstunden (ab 17:00 Uhr) ist der Eintritt außerdem reduziert.

Bildnachweis:PIETER DE HOOCH, Der Liebesbote, um 1670, Foto: Elke Walford

Für den Besuch der Hamburger Kunsthalle benötigen Sie derzeit ein vorab gebuchtes Zeitfensterticket, bei dessen Kauf Sie Ihre Kontaktdaten hinterlegen müssen. Dieses gilt auch für Besucher*innen, die ansonsten freien Eintritt in die Hamburger Kunsthalle haben, wie Kinder/Jugendliche (bis einschließlich 17 Jahren), Mitglieder der Fördervereine, Presse, ICOM. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ausnahmsweise dafür eine Systemgebühr von 1 erheben müssen. Bitte halten Sie Ihren entsprechenden Nachweis beim Einlass bereit.

Nach Nutzung des gewählten Einlassfensters ist Ihre Verweildauer zeitlich nicht begrenzt.

Garderoben stehen aktuell nicht zur Verfügung. Wir halten Schließfächer für Sie bereit. Wir möchten Sie bitten, wenn möglich, uns ohne Gepäck zu besuchen, da nur sehr wenig Stauraum für Gepäck zur Verfügung steht.

Es gibt derzeit keine Möglichkeit vor Ort Tickets nachzulösen.

Die Gastronomie ist derzeit leider geschlossen. Ein Verleih von Audioguides kann derzeit leider nicht stattfinden. Sie könne sich den Audioguide kostenlos herunterladen unter https://www.hamburger-kunsthalle.de/app

Die Museumsshops sind geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch!

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Quelle

Hamburger Kunsthalle Stiftung öffentlichen Rechts
Glockengießerwall 5
20095   Hamburg
Homepage:  www.hamburger-kunsthalle.de
Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional
© die NetzWerkstatt | Termine | Veranstalter | Kunden | Werbung | Datenschutz | Impressum | ^ nach oben