Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Wann?
Montag, 08.04.2024
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Wo genau?
St. Nicolai-Kirche, Kirchplatz 2, Eckernförde
Kategorie:
Konzerte, Musik, Tanz, Religion und Gesellschaft
Quelle:
St. Nicolai
Auch in diesem Jahr werden wieder Waisenkinder aus der Ukraine mit einigen Betreuungspersonen, insgesamt. ca. 40 Personen, nach Eckernförde zu einem 14-tägigen Erholungsaufenthalt kommen.
Für dieses mit zahlreichen Spenden finanzierte Projekt sowie für weitere Projekte zugunsten notleidender Kinder in und aus der Ukraine findet am 8. April um 19 Uhr in der St. Nicolai-Kirche ein Benefizkonzert statt mit einem Ensemble herausragender Künstler internationalen Formats um ehemalige feste Mitglieder von „Salut Salon“, bekannt von zahlreichen großen Konzerten im In-, Ausland und TV.
Der Eintritt ist frei, Am Ausgang wird um eine Spende gebeten, die an Projekte für notleidende Kinder in und aus der Ukraine gehen.

Nähere Informationen zum Konzert:
Es spielen das Quintett
Olga Shkrygunova, Klavier
Iris Siegfried, Violine
Daniel Austrich, Violine
Sergiy Dvornichenko, Klarinette
Oleksandr Dvornichenko, Bratsche

Igor Strawinsky „Die Geschichte vom Soldaten“
eine Suite für Sprecher, Klarinette, Violine und Klavier (1919) Die Histoire du soldat (Die Geschichte vom Soldaten) ist ein Musiktheater-Werk (Originalbezeichnung: „Lue, jouée, dansée et en deux parties“ – ‚ gelesen, gespielt, getanzt und in zwei Teilen) für kleines Ensemble, das der russische Komponist Igor Strawinsky in Zusammenarbeit mit dem Waadtländer Dichter Charles-Ferdinand Ramuz schuf.
1919 bearbeitete Strawinsky fünf Sätze von Histoire du soldat für Geige, Klarinette und Klavier, die unter dem Titel Suite from „The Soldier!s Tale" erschienen.

Aram Chatschaturjan, Trio für Klarinette, Violine und Klavier (1932)
Aram Chatschaturjan war ein sowjetisch-armenischer Komponist, dessen Kompositionen beeinflusst sind von der armenisch-georgischen und kaukasischen Volksmusik. Er lebte zu einer Zeit, als Armenien keine staatliche Selbständigkeit besaß, daher war er einer der wichtigsten sowjetischen Komponisten der 1930´er bis 1950´er Jahre. Eine Auswahl seiner Werke wurde im Jahr 2013 zum Weltdokumentenerbe erklärt.

Sergei Prokofjew, Peter und der Wolf op. 67
Fassung für 2 Violine, Klarinette,Bratsche und Klavier
In dem Musikmärchen für Kinder von Sergei Prokofjew aus dem Jahre 1936 wird das Märchen des Komponisten verklanglicht mit dessen Programmmusik erzählt. Das Werk hat das Ziel, Kinder mit den Instrumenten eines Sinfonieorchesters vertraut zu machen. Heute ist es (neben dem Tanz der Ritter) Prokofjews bekanntestes Werk und weltweit eines der am meisten gespielten Werke klassischer Musik.

Nähere Informationen zu den Künstler:innen
Die russische Pianistin Olga Shkrygunova erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Nach ihrem Studium am Sobinov Konservatorium, das sie 2008 mit Auszeichnung abschloss und einem Postgraduiertenstudium am Tschaikowsky-Konservatorium besuchte sie 2011 die Tel-Hai International Piano Master Classes in Israel. 2012 wechselte sie an die Hochschule für Musik und Theater Rostock, wo sie ihr Studium 2014 mit Auszeichnung abschloss und dort anschließend einen Lehrauftrag erhielt. Sie gewann erste Preise beim „Musica classica“-Festival in Moskau sowie beim „XXI Century Art“ in Kiew, darüber hinaus erhielt sie zahlreiche Sonderpreise. Olga konzertiert im Wiener Konzerthaus, der Kölner Philharmonie, der Alten Oper Frankfurt, der Tonhalle Düsseldorf und im KKL Luzern. Konzerttourneen und internationale Rundfunk- und Fernsehauftritte als festes Mitglied des Ensembles „Salut Salon“ führten sie in zahlreiche Länder in und außerhalb Europas. Olga ist zudem Fachjurorin des Hamburger Instrumental-Wettbewerbs. Seit Februar 2022 engagiert sie sich mit verschiedenen Projekten und Konzerten, um Menschen in und aus der Ukraine zu helfen.

Prof. Iris Siegfried hat ihr musikalisches Talent an der Violine schon früh bei "Jugend Musiziert" unter Beweis gestellt und sang als Jugendliche leidenschaftlich in A-Capella-Chören. Im Jahr 1999 war sie Mitbegründerin des Quartetts „Salut Salon“, mit dem sie bis Ende 2022 zusammen mit Olga Shkrygunova regelmäßig in großen Konzerthäusern (u.a. Elbphilharmonie, Kölner Philharmonie, Alte Oper Frankfurt, Leipziger Gewandhaus, Prinzregententheater, Konzerthaus Wien, KKL Luzern) konzertierte. 2016 wurde das Ensemble mit dem Echo Klassik ohne Grenzen ausgezeichnet. Internationale Tourneen führten u.a. nach Frankreich, Brasilien, Chile, USA, Kenia, Indien und China. Die diplomierte Kultur- und Medienmanagerin ist Professorin am Institut für Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Sie ist im Vorstand der gemeinsam mit der Otto Group gegründeten Musikinitiative "The Young ClassX e.V." und wurde für ihr ehrenamtliches Engagement zugunsten benachteiligter Kinder mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Der in St.Petersburg geborene Geiger Daniel Austrich, gehört zweifelsohne zu den herausragenden russischen Musikern seiner Generation. Seine rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führt ihn regelmässig zu den wichtigsten Konzertsälen und Festivals in Russland, Israel, Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

Der ukrainischer Klarinettist Sergiy Dvornichenko ist Mitbegründer des Musikfestivals „Muzichna Maysternya“ und kürzlich Empfänger des Stipendiums der Vladimir Spivakov International Foundation. Sergiy hat außerdem zahlreiche internationale Klarinettenwettbewerbe gewonnen, darunter den Internationalen Wettbewerb in Lemberg, den Internationalen Klarinettenwettbewerb in Moskau, den Selmer-Paris International Competition in Kiew und den Concursal International de Muzica in Bukarest, Rumänien.

Der ukrainische Bratschist Oleksandr Dvornichenko wurde in Charkiw geboren und schloss sein Studium an der Nationalen Kunstuniversität Charkiw ab. Seit 2015 ist er stellvertretender Leiter des Slobozhansky Youth Akademic Symphony. Oleksandr hat sehr viele wichtige Projekte für Kinder und Jugendliche in der Ukraine geleitet.
Quelle:
St. Nicolai

Quelle

Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Eckernförde
Kieler Straße 73
24340 Eckernförde

Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional

Login Registrieren